Mittwoch, 30. Januar 2013

DIY Häkelkörbe aus Zpagettigarn

http://3.bp.blogspot.com/-R87XUfxFUGI/UQD4WxZ72kI/AAAAAAAAASo/Zvww18qwDJU/s1600/IMG_8398.JPG

So, heute kommt endlich die Erste der beiden Anleitungen, die ich euch hier versprochen habe.
Diese Körbe gehen wirklich super einfach zu häkeln und man benötigt nur die absoluten Grundkenntnisse.
Ich habe zuletzt vor zwei oder drei Jahren gehäkelt, bin aber super wieder reingekommen, da man eigentlich nur feste Maschen häkeln muss. Beim normalen Häkeln hat mich immer gestört, dass alles so winzig klein war und ich die einzelnen Maschen nicht richtig erkennen konnte. Mit Zpagetti ist das supereinfach und man hat ein sehr fixes Ergebnis. Für jeden der Körbe habe ich nur ca. eine halbe Stunde gebraucht.
So, jetzt aber genug geredet, weiter geht's mit der Anleitung!

Ihr könnt auf zwei unterschiedliche Weisen anfangen.


Entweder ihr häkelt 4-5 Luftmaschen und verbindet sie mit einer Kettenmasche...


...oder ihr fangt mit einem Ring an und häkelt da dann ca. 7 feste Maschen hinein. Ihr müsst darauf achten, dass der zweite Faden mitgeführt wird, denn mit ihm zieht ihr das ganze dann fest. In die erste Masche im Ring häkelt ihr dann eine Kettenmasche, damit ihr einen geraden Übergang habt. Mir persönlich gefällt diese zweite Variante besser.



In der ersten Runde häkelt ihr in jede Masche zwei feste Maschen.


In der zweiten Runde kennzeichnet ihr am besten, wo ihr angefangen habt und häkelt in jede zweite Masche zwei feste Maschen. In jede Erste nur eine.

In der dritten Runde häkelt ihr in jede dritte Masche zwei feste Maschen.

Das macht ihr so lange, ( also in der vierten Runde zwei in jeder vierten Masche, in der fünften in jeder fünften usw.) bis ihr den gewünschten Durchmesser eures Bodens erreicht habt.

Wenn ihr mit dem Boden fertig seid, häkelt ihr nun in jede Masche auch nur eine feste Masche und der Rand hebt sich von selbst ab.
Dann macht ihr so viele Runden, bis ihr eure Wunschhöhe erreicht habt.
Um am Ende einen gerade Übergang zu haben, häkelt ihr in die erste Masche eine Kettenmasche und eine Luftmasche, schneidet das Garn ab und zieht den Faden durch die Luftmasche, damit alles fest wird und nicht wieder aufgeht. 

Das ist meine allererste Häkelanleitung. Ich hoffe, sie ist einigermaßen verständlich. Wenn ihr Fragen habt, dann schreibt ein Kommentar und ich versuche euch zu helfen.
Ganz viel Spaß beim Nachmachen
ANNi







Kommentare:

  1. Halloechen du!

    Vielen liebsten Dank fuer deinen Kommentar <3

    Und ich liebe deine Haekelkoerbe! Der in Tuerkis ist echt der Wahnsinn! Leider kann ich die einen Maschen nicht von den anderen auseinanderhalten....seufz :-)

    Liebste herzblutige Gruesse aus Hamburgs Naehe <3

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Anni,

    deine erste Häkelanleitung ist super geworden! Ich hab jetzt richtig Lust, mich auch an einem Korb zu versuchen. Muss mich nur noch auf die Suche nach dem tollen Garn machen. Frau mich schon auf das Ausprobieren!

    Liebe Grüße
    Claudia

    AntwortenLöschen
  3. deine häkelkörbe sehen einfach zu schön aus. das würde ich auch gern mal versuchen. wo bekommt man
    denn das tolle garn?
    lg mickey

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das Garn habe ich bei unserem Bastelladen gekauft. Es ist von der holländischen Firma Hooked und ihr könnt es auch im Internet bestellen!
      Sucht einfach nach Hooked Zpagetti und ihr stoßt auf die Seite.
      Ihr könnt es aber auch aus einem alten t-shirt selbermachen. Eine Anleitung dazu findet ihr z.B. bei Nähmarie.
      Herzallerliebst
      ANNi

      Löschen
  4. Diese Zpagetti sind einfach genial! Hier stehen auch schon zwei Körbchen rum und warte schon ganz ungeduldig auf meine nächste Bestellung (diesmal das Original und größer). :) Meine ganze Familie wird bald mit Körben versorgt sein.

    AntwortenLöschen
  5. danke für die schöne Idee mit Anleitung :-)
    die Häkelkörbe gefallen mir auch sehr gut.

    lieber Gruß von Heidi-Trollspecht

    AntwortenLöschen
  6. Super Anleitung!
    Präzise formuliert und mit Fotos dokumentiert!
    Und die Körbchen sind echt süß und auch nützlich für so allerlei Krimskram.
    Gefällt mir gut.
    LG
    Jutta

    AntwortenLöschen
  7. Eine klasse Anleitung! Häkeln ist so garnicht meins, aber die Körbe sehen toll aus...vielleicht verwurste ich mal ein altes T-Shirt- so zur Probe...
    Vielen Dank auch für Deinen Kommentar!
    liebe Grüße
    Sabine

    AntwortenLöschen
  8. Dieses Garn hab ich gerade gestern in einem Nähshop bei uns gesehen...Ich finds total schön. Leider ist hat mich der Preis einer Rolle fast wieder aus dem Laden geworfen. Es ist immer alles so schweine teuer hier in der Schweiz. Ich hab mich gestern darum für Paketschnurr entschieden. Wenn du Lust hast bei mir vorbei zu schauen, ich hab eine Post darüber geschrieben...
    Einen guten Abend wünsch ich dir.

    Lieber Gruss
    Kuhmagda

    AntwortenLöschen
  9. Der Kommentar wurde von einem Blog-Administrator entfernt.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ups, tschuldigung Anja, habe ausversehen dein Kommentar gelöscht!
      Ich habe das ganz normale Zpagettigarn benutzt. Diese Nadel ist extra für hooked spagetti, ich glaube Nadelstärke 12.
      Ich wünsche dir einen schönen Sonntag
      ANNi

      Löschen
  10. Salut Anni,
    oh cool. Beim ersten Regentag gehts los.
    Eine kleine Frage hätte ich: Wie viel Garn hast Du denn benötigt für den türkisfarbenen Korb zum Beispiel? Wir mädels wollen direkt zwei machen.
    Einen sonnigen Tag wünscht:
    Anja

    AntwortenLöschen
  11. Tolle Anleitung, ich habe auch schon eine Tasche mit Zpaghetti Garn gehäkelt. Sie ist wirklich schön geworden. Die Anleitung habe ich bei dawanda.de eingestellt. Ihr könnt ja mal schauen. Liebe Grüße Angelika

    AntwortenLöschen
  12. Bin total begeistert von deiner Anleitung und sitz hier grad bei meinem ersten Korb :) Lg Melli

    AntwortenLöschen
  13. Danke für deine narrensichere Anleitung! Ich wollte jemanden zeigen, wie man ein Körbchen aus T-Shirt-Garn häkelt und bin dabei auf deine Anleitung gestossen. Die Frau hatte noch nie in Runden gehäkelt und hatte Dank dir :-) überhaupt keine Probleme damit. Dankeschön :-)

    AntwortenLöschen

Schön, dass ihr euch die Zeit nehmt, um ein Kommentar zu hinterlassen,
ich freue mich riesig über jeden einzelnen!

xoxo...ANNi